Frankreich

Frankreich - Bevölkerung

Die Bevölkerung von Frankreich wird zusammen mit den Überseegebieten auf 64.057.790 geschätzt. Somit hat Frankreich die zweitgrößte Bevölkerung in der EU hinter Deutschland.

Jedoch wird davon ausgegangen,s das Frankreich in den nächsten Jahrzehnten die höchste Bevölkerungszahl aufweisen wird. Ein Grund dafür ist die stetig wachsende Bevölkerungsanzahl.

Der durchschnittliche männliche französische Staatsbürger hat eine Lebenserwartung von 76,7 Jahren, während die Frauen auf 83,8 Jahre kommen.

Weniger als 1,5 Millionen Franzosen leben im Ausland. Dagegen leben über 3,6 Millionen Ausländer in Frankreich. Prozentual gesehen, setzt sich die französische Bevölkerung aus 90,4% gebürtigen Franzosen, 5,6% Ausländer und 4,0% Neubürger zusammen. Viele Bürger der ehemaligen Kolonien von Frankreich haben besonders vom Einbürgerungsrecht profitiert. Dieses berechtigte alle Bürger der aufgelösten Kolonien französische Staatsbürger zu werden. Dasselbe Recht haben die in Frankreich geborenen Kinder ausländischer Eltern und die ausländischen Ehepartner in gemischten Ehen. Die meisten in Frankreich lebenden Ausländer stammen überwiegend aus europäischen Ländern (44,9%) und Afrika (39,3%). Deutlich weniger Personen kamen aus Asien (12,8%) und Amerika (3%). Die Verteilung der in Frankreich lebenden Ausländer ist je nach Region unterschiedlich. Die meisten Ausländer leben in den großen Wirtschaftsregionen Ile-de-France und Rhône-Alpes. Außerdem wird die Region Provence-Alpes-Côte-d’Azur gewählt.

Weitere interessante Links:

Ferien-Privat.de/Frankreich